AUF

DER

EISWIESE

Neben dem Anton-Mall-Stadion im Donaueschinger Sportzentrum liegt die „Eiswiese“. Dort wurde früher das gefrorene Eis für die Bierkühlung der Brauerei gebrochen. 

Seit 1998 betreuen die Donaueschinger Eisstockschützen im Auftrag der Stadt jeden Winter diese Wiese. Nach der Flutung und entsprechender Eisbildung ist die Eisfläche ein idealer Platz für viele Familien und Gäste aus der Stadt und aus der Umgebung, die sich zu vielfältigen Wintersportaktivitäten treffen. 

Bevorzugt ist Schlittschuhlaufen, aber auch kleine Eishockeyturniere und andere Vergnügen sind beliebt. Auf einer präparierten Eisbahn trainieren dann die Eisstockspieler des Vereins für die Wintersaison auf Eisbahnen in den Wintersportzentren. Firmen, Vereine und Gruppen können nach Vereinbarung eigene kleine Turniere ausrichten.

DER

VORSTAND

1. Vorsitzende Michaela Giese

2. Vorsitzender Wilfried Reinbolz

Schriftführer / Kassierer Franz Oschwald

Sportliche Leitung / Jugend Beate Glatz

Beisitzer Holger Giese

Beisitzer Wilfried Dreher

ÜBER

UNSEREN

VEREIN

Bereits in den 50er Jahren wurde in Donaueschingen Eisstock gespielt.

Einer der Spieler (Heinrich Freisl) brachte das Eisstock-schießen aus seiner Heimat Oberbayern mit und fand auch schnell einige Mitspieler.

 

Website der Stadt Donaueschingen

Nach der Vereinsgründung am 13. Juni 1994 erfolgte der Bau einer

Asphaltanlage auf dem alten Tennisplatz des Fürstenhauses an der Prinz-Fritzi-Allee.  

 

Dieser schön gelegene Platz hat fünf Asphaltbahnen,

die für Meisterschaften geeignet sind.

Im Sommer wird auf den Asphaltbahnen gespielt,

in kalten Wintern auf dem Natureis auf der Eiswiese nebenan.

  • DEG Eisstockschützen e.V.
  • White Instagram Icon